Verpackungstester

Digitale Verpackungstester

Digitale Verpackungstester von Dinkelberg werden seit Jahren erfolgreich zur Dichtigkeitsprüfung von Verschlüssen und Siegelungen verschiedenster Verpackungen eingesetzt. Diese zeichnen sich durch ihre hochwertige Prüfkammer aus PMMA aus.

Alle Verpackungstester sind aus dem Material Polypropylen (PP) gefertigt. Aus diesem Grunde sind diese platzsparend, sehr leicht & langlebig und vor allem kostengünstiger als Prüfgeräte aus Edelstahl.
Erhalten Sie hier den aktuellen Produktflyer mit zahlreichen Angeboten zu Dinkelberg Verpackungstestern.

Dinkelberg Verpackungstester DVTT

Leaktester: Verpackungstests seit 20 Jahren

Dinkelberg analytics ist nicht nur seit über 90 Jahren zuverlässiger Fachhändler von Produkten für die Milchwirtschaft und Lebensmittelindustrie, sondern kann außerdem jahrzehntelange Erfahrung in der Herstellung von speziellen Produkten wie Verpackungstestern und Wasserbädern vorweisen. Die Entwicklung des Verpackungstesters begann mit dem Grundgedanken, den bestehenden Vakuumtester und die externe Vakuumpumpe zu einem kompakten Gerät zu verbinden. Nach einigen Jahren der Forschung entstand somit im Jahr 1996 das erste praxistaugliche Gerät.
Verpackungstester
Der erste Digitale Verpackungstester („DTV“) sollte dazu dienen, beispielsweise einzelne Joghurtbecher auf ihre Dichtigkeit zu überprüfen. Nachdem der DTV jedoch nach kurzer Zeit sehr stark von den verschiedensten Firmen nachgefragt wurde, folgte die nächste Version des DTV: Der DVTT-Q. Dieses weiterentwickelte Prüfgerät unterschied sich durch die quadratische oder kubische Form des Prüfbehälters von seinem Vorgänger. Nun konnten auch mehrere größere Verpackungen mit dem Verpackungstester geprüft werden, sofern diese einen gewissen Anteil an Füllgas enthielten.

Da Dinkelberg analytics sehr viel Wert auf die Bedürfnisse seiner Kunden legt, wurde auch dem Wunsch nach der Möglichkeit, kleinere Objekte zu testen, nachgegangen. Durch den Einsatz von Methylen-Blau-Lösung als Kontrastflüssigkeit konnten nun auch sehr kleine Verpackungen, bei denen das Aufsteigen von Bläschen nicht als Indikator dienen kann, auf ihre Dichtigkeit geprüft werden (z.B. bei Tablettenblister).

Um ein reproduzierbares Testen zu ermöglichen, folgte kurz nach dieser Einführung die zusätzliche Modellversion DVTT, ein Modell mit Timer. Hier konnte durch ein zusätzliches Zeitglied die Haltezeit des angelegten Vakuums vom Benutzer frei eingestellt werden. Im Jahr 2000 erfolgte dann die Verwendung eines Vakuumcontrollers, bei dem das bisher eingesetzte Zeitglied bereits integriert wurde und somit eine einfachere Bedienung zuließ. Das Modell ohne den Timer wurde folglich eingestellt.

Seit 2006 ist der heute noch aktuelle Vakuumcontroller im Einsatz. Er bietet die von vielen Kunden gewünschte Möglichkeit, das Vakuum in vier Stufen, das heißt mit einstellbaren Haltezeiten, zu erzeugen. In der neuesten Version, die 2015 entwickelt wurde, ist die mechanische Konstruktion des Klappdeckels weiter verbessert, da stabiler und nutzerfreundlicher gestaltet. Ebenso wurden bei der neuen Version am Gehäuse optische Änderungen für ein klares Design vorgenommen und ggf. im Laborbetrieb oder der Produktion hinderliche Elemente anderweitig verbaut.

Die Methode der Dichtigkeitsprüfungen

In der Standard-Methode wird das Prüfgefäß mit Wasser befüllt und die zu prüfende Packung unter der höhenverstellbaren Tauchplatte platziert. Nach Anlegen eines Vakuums können Undichtigkeiten durch das Aufsteigen von Luftblasen schnell und sicher erkannt werden. Vakuum und Prüfdauer können individuell vorgegeben werden - eine automatische Belüftung erfolgt bei Testende.

Steuerung Verpackungstester

Verpackungstester Analog:

Dieses einfache Modell benötigt eine externe Membranpumpe und beinhaltet eine Schubstange mit Tauchplatte sowie ein analoges Manometer (0 bis – 1200 mbar) und ein Feinregulierventil.

Digitale Verpackungstester:

Hier handelt es sich um ein erweitertes Grundmodell mit einfacher Bedienung. Neben Standard-Untersuchungen, Überprüfung von empfindlichen Packungen auch für Forschungs-und Entwicklungsaufgaben verwendbar.

  • Modell:DVTT-200/310
  • Außenmaße (L x B x H): 440 x 230 x 450mm
  • Innenmaße Behälter: 190 x 350mm (Durchm. x Höhe)
  • Max. nutzbare Höhe: 310mm
  • Einstellbereich: 0 bis -500 mbar rel.
  • Gesamtgewicht: 9,7 kg
  • Netzanschluss: 230 V, 50 Hz
  • Garantie: 1 Jahr
  • Geräteart: Standard

Digitale Verpackungstester Sondermodelle:

Bei diesem Modell handelt es sich um ein Großmodell des Digitalverpackungstesters. Das Gerät unterscheidet sich durch einen quadratischen Prüfbehälter, Prüfkammer mit Klappdeckel und zusätzlichem Belüftungsventil, einem Tauchgitter aus rostfreiem Drahtgewebe und einem separaten Steuergerät im PP-Gehäuse mit verstärkter Vakuumpumpe.

Wir empfehlen folgende technische Daten:

  • Modell:DIDVTT-Q
  • Außenmaße (L x B x H): 540 x 440 x 375 mm
  • Innenmaße Behälter: z.B. 500 x 400 x 300 mm
  • Max. nutzbare Höhe: z.B. 250 mm
  • Einstellbereich: 0 bis -500 mbar rel.
  • Gesamtgewicht: 23 kg
  • Netzanschluss: 230 V, 50 Hz
  • Geräteart: Nach Kundenvorgabe

Die Endmaße richten sich jedoch nach der individuellen Abstimmung mit dem Kunden, auf Anfrage fertigen wir gerne Ihre spezielle Größe der Prüfgefäße!

Dinkelberg Verpackungstester DIDVTT-Q

Alle Produkte, sowie weitere Informationen erhalten Sie in unserem Web-Shop:
Analytics-Shop